toplogo2-kopie
Lernprozess

Dauert der Lernprozess nicht wesentlich lĂ€nger, wenn man ausschließlich positive VerstĂ€rkung verwendet?

Das Gegenteil ist der Fall. Ausbildung mit Zwang oder EinschĂŒchterung hat zwar eventuell etwas schnellere Anfangserfolge, aber mit rein positiver VerstĂ€rkung nutzt man die Bereitschaft des Hundes, mit seinem Menschen zu „arbeiten“, in vollem Umfang und fördert sie weiter, statt ihr immer wieder einen DĂ€mpfer zu versetzen. Mit positiver VerstĂ€rkung ausgebildete Hunde werden daher mit der Zeit immer eifriger und besser, wĂ€hrend negative VerstĂ€rkung mit der Zeit dazu fĂŒhrt, dass der Hund gehemmt und unlustig wird und durch den Stress, unter dem er immer wieder steht, nur noch schwer dazu lernen kann.